Zur Navigation | Zum Inhalt
FVCML0208 10
Sozialpaten Weißenfels in den Medien PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 08. August 2012 um 12:35 Uhr

Die Mitteldeutsche Zeitung in Weißenfels berichtet über das Engagement der ehrenamtlichen Sozialpaten im Burgenlandkreisund wirbt für eine aktive Mitwirkung:

"Kathrin Samlowitz gehört ganz bestimmt mit zu den Leuten, die nicht nein sagen können. Braucht jemand Hilfe, ist die 42-Jährige stets bereit, zu helfen. Seit zwei Jahren arbeitet sie im Mehrgenerationenhaus des DRK als Sozialpatin. Ehrenamtlich, versteht sich. "Wer beispielsweise Angst hat, auf Ämtern vorzusprechen, den begleite ich", sagt die Weißenfelserin, die nach der 10. Klasse den Beruf einer Wirtschaftspflegerin erlernte.

Auch die LAGFA Sachsen-Anhalt und das Engagement-Zentrum Weißenfels beim DRK kommen zu Wort:

"Wir brauchen noch mehr Sozialpaten, der Bedarf ist größer", erklärte der Vorsitzende der Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen in Sachsen-Anhalt, Olaf Ebert. Es gehe darum, Brücken zu denen zu bauen, die Hilfe brauchen. "Diese Hilfe wird angenommen", sagte die Weißenfelser DRK-Mitarbeiterin Barbara Dittrich. Seit im Oktober 2010 auch in der Saalestadt Hilfesuchenden Unterstützung gewährt wird, gebe es einen regen Zuspruch. Seit der Zeit hätten gut 40 Personen nachgefragt, ob ihnen jemand zur Seite stehen könne. Die Unterstützung reiche vom Ausfüllen von Anträgen bei sozialen Härtefällen bis hin zur Beratung eines allein erziehenden Vaters. Außerdem begleiten Sozialpaten diejenigen mit zur Agentur für Arbeit, zu Behörden, zum Jobcenter und selbst um den Beistand bei einem Anwalt wurde gebeten. Derzeit gibt es beim DRK in Weißenfels 14 Sozialpaten, die regelmäßig geschult werden.

Quelle